Kinder werden beim Mittelalterfest ganz groß

Kinderbereich wird mit Unterstützung zweier Vereine zum neuen Schwerpunkt

Waldkirch (hbl). Das Historische Marktplatzfest vom 10.-12. Juli erhält einen neuen Schwerpunkt. Das Mittelalterfest soll dieses Mal ganz besonders auch eine Attraktion für Kinder und Familien werden. Der Festausschuss unter der Leitung von Clemens Brucher und dem Ressortverantwortlichen Torsten Rombach will neue Wege gehen. Tatkräftig unterstützt wird der Fanfarenzug dabei von den Burghexen und den Pfadfindern.

Foto: Hubert Bleyer
Foto: Hubert Bleyer

Die ersten Gespräche, die Torsten Rombach und Hubert Bleyer vom Festausschuss geführt haben, verliefen durchweg positiv. Denn der neue Ansatz zur Stärkung und Ausdehnung des Kinderbereichs muss auch arbeitsmäßig und personell bewältigt werden. Mit Manfred Göpfrich, Vorsitzender der Waldkircher Burghexen und des Vereins Hoffnung für Kinder, sowie mit Lisa Göpfrich, Vorsitzende der Pfadfinder, haben sie genau die richtigen Personen gefunden, die das Konzept mittragen und auch helfen weiter zu entwickeln.

Mitten ins Zentrum des Festgeländes wird auf der Lange Straße ein neuer Kinderbereich auf die Beine gestellt werden, der vor allem von den Burghexen Waldkirch betreut und unterhalten wird. Allerlei Kurzweil und viel Vergnügen sollen verschiedene Spiele bringen. Gedacht ist beispielsweise an Großspiele wie ein Katapult, Mikado, Lanzenstechen, Kegelspiel und Bogenschießen. Nebenan steht das bekannte Historische Karussell, das nur mit Muskelkraft angetrieben wird. Aber auch die ganz „normalen“ Bereiche werden die kleinen Knirpse ansprechen, so dass die Familien immer wieder was zum Anschauen finden werden. Oft wird ein Blick ins Lagerleben möglich sein, wo auch Vorführungen zu erleben sind.

Foto: Hubert Bleyer
Foto: Hubert Bleyer

Vieles zum Reinschauen und selber zum Erleben und Ausprobieren

Neben der neuen Spielstraße und dem Historischen Karussell wird es wie früher schon einen dritten Bereich im Finnerschen Garten beim Blumenparkplatz geben. Auf der Rasenfläche gibt es einen Parcours mit Ringwerfen, Eierlaufen, Sackhüpfen, Armbrustschießen und Lanzenstechen. Nach bestandener Prüfung werden die Knappen und Mägdelein zum Ritter geschlagen und erhalten eine Urkunde. Die Betreuung übernehmen hier die Waldkircher Pfadfinder vom Stamm Konrad von Schwarzenberg.

Und für die Familien und die Kinder ganz wichtig, alle Spiele werden kostenlos sein. Mit dem normalen Eintritt erhalten sie am Eingang eine Teilnahmekarte, die zum Mitmachen aller Spiele in den beiden Kinderbereichen und einer Karussellfahrt berechtigt. Möglich gemacht wird dies auch durch das Engagement der Werbegemeinschaft Waldkirch.

Festausschussleiter Clemens Brucher und der Verantwortliche für den Kinderbereich und die Landsknechtslager, Torsten Rombach, freuen sich riesig über die Unterstützung anderer Waldkircher Vereine. Erfreulich vor allem sei, dass sie nicht nur mitmachen, sondern auch eigene Ideen und sich mit voller Kraft einbringen. Rombach lobt die Offenheit und die große Bereitschaft der Waldkircher Burghexen mit Manfred Göpfrich an der Spitze und der Waldkircher Pfadfinder mit Lisa Göpfrich, hier was Neues zu wagen. In mehreren Gesprächen wurde eine sehr gute Grundlage geschaffen. Torsten Rombach und Manfred Göpfrich mit Tochter Lisa sind sich sicher, dass der neue Kinderbereich für die Kinder und Familien ein absoluter Gewinn sein werden.